Transfigurationen

das inhaltliche konzept der sogenannten transfigurationen beruht auf aneignung – oder appropriation, wie es in der kunstkritik heißt. die ausgangssituation bildet das werk eines anderen künstlers, welches mich zu einer bildvariation inspiriert. im fokus steht der leidenschaftliche wunsch, die auserwählte arbeit mit meinen geometrisch-konstruktiven stilmitteln umzusetzen und weiterzuführen. der arbeit voran geht immer eine tiefe verbeugung vor den schöpfern des originals.

Zurück